Sonntag, 25. September 2016

11 Dinge die Du schon immer über das "Back Bienchen" wissen wolltest!


11 Dinge die Du schon immer über das"Back Bienchen" wissen wolltest.

"La torta di Denise" nominierte meinen Blog mit dem "Liebster Award" ist das nicht lieb von ihr!

Ganz lieben Dank Denise :-*


Was ist der "Liebster Award"?

Du weißt es noch nicht? Dann erkläre ich es dir ;-)

Beim "Liebster Award" handelt es sich um eine virtuelle Auszeichnung von Bloggern für Blogger. So lernst du bereits bekannte oder vielleicht neue, noch unbekannte Blogger näher kennen.

Wer ist Denise und was für ein Blog ist "La torta di Denise"?


http://latortadidenise.de/


Denise ist eine Leidenschaftliche Bloggerin aus Mannheim mit sizilianischen Wurzel und eine wahre Tortenkünstlerin.
Ihre Leidenschaft zum backen begann schon in ihrer Kindheit und hat sich bis heute weiter fortgeführt. Ja! Sie gibt sogar Kurse für Rosen zu modelieren, schade ist nur das ich es noch nicht zu ihrem Kurs geschafft habe :-(


Ich liebe ihre Tortenkunst und ihren großartigen Blog. Liebe Denise ich danke dir von Herzen für den "Liebster Award" nominierung.


11 Dinge die Du schon immer über das "Back Bienchen" wissen wolltest!

1) Worum geht es auf meinem Blog?

Mein Blog ist ein reiner Foodblog, hier dreht sich alles ums Essen "jawohl Essen" ;-) vom Frühstück bis zum Abendbrot das ist genau mein Ding. Aber! Meine größte Leidenschaft ist es Motivtorten zu backen, Modellieren und zu kreieren da geht mein Herz auf. Da mein Mann der Koch-Künstler ist und ich das überhaupt nicht akzeptieren kann ;-), habe ich mich jetzt auch ans kochen ran gewagt was ihr immer mehr auf meinem Blog zusehen bekommen werdet.

2) Warum habe ich mit der Tortendekoration angefangen?

Ich habe aus einem Grund mit dieser Leidenschaft angefangen und dieser ist "mein Kind" !
Als mein Sohn zwei Jahre alt wurde, wollte ich unbeding für ihn einen Kuchen backen. Diese strahlenden Augen waren das schönste Kompliment was ich von meinem Kind bekommen konnte, und so begann mein Tortenwahnsinn ;-) Ab diesem Zeitpunkt war es um mich geschenhen, und ich wollte nichts anderes mehr machen :-)))
Möchtet ihr meinen ersten Kuchen sehen? Ok hier ist er ;-)












3) Was hat dich bewegt einen Blog zu gründen?

Ich möchte mich ja nicht soweit aus dem Fenster lehnen, aber ich bin schon ein etwas stolz darauf wie weit ich mich seitdem entwickelt haben. Mein Ehrgeiz ist es warum ich einen Blog gegründet habe! Ich möchte stehts vorankommen und meine Devise ist es niemals stehen zu bleiben. Mein Blog hielft mir dabei das ich auch andere hoffentlich dazu insperieren kann, die Leidenschaft für das backen oder Kochen zu gewinnen.

4) Wie sah meine erste Motivtorte aus?

Meine erste Motivtorte war natürlich für meinen kleine Sohn zum 4. Geburtstag!



5) Was ist mein größter Traum?

- Das meine Familie, meine Freunde immer Gesund und glücklich bleiben. Das keine Kriege mehr  geführt werden und alle Menschen in Frieden leben können.
- Das ich mich irgendwann damit Selbständig machen kann, oder ein Konditormeister mich an die Hand nimmt und mir sagt "komm wir zwei drehen das Rad jetzt vorwärts" ;-)

6) Wenn ich ein Cake-Design-Kurs meiner Wahl kostenlos machen dürfte, welchen würde ich   buchen?

Ich bin ein großer Fan der 3D Tortenkunst. Ich würde den Kurs bei Theresa Täubrich von Crazy Sweets 
gerne machen weil sie einer meiner Favoritinnen ist.


7) Was für eine Motivtorte möchte ich unbedigt mal machen?

Ich würde sehr gerne mal eine Motivtorte mit einer Figur oben drauf machen, da bin ich noch ein wenig unbeholfen drin.


8) Ich beschreibe meine Küche!

Am besten ist enn ich sie euch auf Bildern zeige. Diese Küche ist meine Traumküche und mein Mann hat sie nach meinen Wünschen gebaut. Mein Schatz ich danke dir von Herzen dafür, bin mega STOLZ auf dich bist so handwerklich begabt.























































9) Welche Tortenkünstler möchte ich mal kennen lernen?

Den Cake Boss ;-)

10) Was backe ich lieber? Kekse oder Cupcakes?

Ich backe lieber Cupcakes zu 1. Weil sie schneller gehen und 2. weil sie immer so hübsch ausehen mit ihrem Häubschen :-)))))

11) Welcher Blog ist mein lieblings Blog?

The One and Only is! Meine Torteria  

So meine liebe Denise das waren meine 11 Antworten, ich danke dir vielmals für die Nominierung ;-)

Ganz liebe Grüße euer Back Bienchen!


Samstag, 24. September 2016

Green Smoothie


Ein Erfolgserlebnis! Mein erster selbst gemachter Smoothie. Eine Vitaminbombe die es in sich hat, danach seid ihr nicht nur fit wie ein Turnschuh, sondern man ist auch mega satt davon.
Probiert ihn doch einfach mal selbst aus!







Zutaten: Für Zwei Gläser je 200 ml


1x Handvoll       Frischen Spinat
1x                       Apfel Sauer oder Süß das ist euch überlassen
1x Handvoll       Frische Ananas
2x                       Kiwi
250 ml                Alpro Kokosmilch 


Das ganze in ein Mixer geben und kurz Interwall mixen bis alles zerkleinert ist, und fertig ist eure Vitamin-Bombe.


Freitag, 23. September 2016


Sonntag, 21. August 2016

Griechischer Frozen-Yogurt mit Honig & Pinienkernen


Auch wenn das Wetter heute nicht so optimal für Frozen-Yogurt ist, habe ich es trozdem mal  ausprobiert ;-).
Meine süße Anja von Meine Torteria hat mir wieder mal ein Buch ausgeliehen, weil sie genau weiß das ich Frozen-Yogurt liebe.
Ihr müsst es unbedingt ausprobieren so lecker.







Zutaten:

500 g             griechischer Joghurt
100 g             Honig
    1 Msp.       abgeriebene Zitronenschale
    1                Vanillestange
100 ml           Milch
100 g             Frische Sahne
  50 g             Pinienkerne
                      etwas Honig zum garnieren


Zubereitung:
  
Joghurt mit dem Honig, der abgeriebenen Zitronenschale gut vermischen und 10 Min. im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Vanillestange in der Länge halbieren und das Mark herauskratzen. Die Milch, dass Mark und die Vanillestange zusammen in einem kleinen Topf zum kochen bringen danach auf niedrige Stufe ca. 10 Min. köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen. Die Vanillestange aus der Milch nehmen.
Milch-und Joghurtmischung vermengen und glatt rühren. Zum Schluss die Sahne unter die Joghurtmasse heben.
Die Joghurtmasse in der Eismaschiene entsprechend der Zeitangabe des Herstellers gefrieren.
Zum Servieren die Joghurtmasse ( nicht zu lange gefrieren ) in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und in die Eisbecher spritzen und fertig ist der griechische Frozen-Yogurt ;-)


Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim ausprobieren!

                                                                                                                                                             

Samstag, 6. August 2016

Gym Queen Pancakes


Habe ich eigendlich schon erwähnt das ich Pancakes liebe! Da ich aber gerade versuche ein paar Pfunde los zu werden, kommen sie momentan für mich nicht mehr in Frage.

Duch Zufall habe ich auf Instagram die Firma Gym Queen entdeckt! Neugierig wie ich bin habe ich mir ihre Internet Seite angesehen und habe tasächlich Protein Pancake Pulver gefunden, aber nicht nur das, auch Pralinen, Schoko-Syrup, Salatdressing u.v.m findet man dort.

Mein Gedanke war sofort "ich kann schlemmen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben "das muss ich unbedingt ausprobieren ;-)
Nach einer Anfrage bei Gym Queen ob ich dieses Produkt für sie testen dürfe, bekam ich eine sehr schnelle, positive und lockere freundliche Antwort zurück was mich sehr beruhigte.
Da ich was Produkttest Anfragen bei Firmen betrifft, ich immer denke es würde zu plump wirken.

Aber jetzt zeige ich euch erst einmal wie sie geworden sind, und schreibe euch wie sie geschmacklich waren ;-)


















Wie waren sie geschmacklich !

Auf der Dose steht drauf  Weiße Schokolade-Pistazie, ich habe einen leichten Marzipan Geschmack war genommen was auch nicht schlecht war ;-) Mein Mann hat probiert und meinte " ja is klar Schatzi Marzipan, die schmecken nach Pistazie ha ha ha.... so kann man geschmacklich daneben liegen. Aber egal! Sie waren sehr lecker.

Bei mir dürfen natürlich verschiedene Früchte nicht fehlen, dazwichen habe ich Erdbeeren gelegt und das ganze mit zuckerfreien Pancake-Sirup übergossen, ein wenig Protein-Pulver zum bestäuben benutzt und fertig waren die Protein Pancakes.

Leider muss ich gestehen das ich den Sirup nicht so mochte, aber das ist wirklich reine geschmacksache, mein Mann fand es super.
Ich habe Stevia raus geschmeckt, und Stevia und ich sind keine Freunde.



Wie werden sie gemacht !

Kinderleicht sage ich nur dazu! Ihr nehmt 50 g Pancake Weiße Schokolade-Pistazie Pulver mischt dieses mit Milch oder Wasser und verrührt das ganze mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät bis keine Klümpchen mehr zusehen sind.
Stellt euch eine mittlere Pfanne auf dem Herd, die Herdplatte nicht zu heiß werden lassen sonst brennen sie zu schnell an.
1 EL Pancake Teig in die Pfanne geben und etwas verteilen auf die gewünschte Größe, kurz anbraten und dann zügig wenden fertig sind die Pancakes.
Das garnieren ist euch überlassen ;-)




Ich bedanke mich nochmal bei Gym Queen die mir die Produkte kostenlos zur verfügung gestellt haben.


Schaut doch mal bei Gym Queen vorbei und überzeugt euch selbst.




Freitag, 22. Juli 2016

Zu Gast bei Kathi´s Backzauber zum 1. Bloggeburtstag

Heute bin ich zu Gast bei Kathi´s Backzauber! Sie feiert nähmlich ihren 1. Bloggeburtstag und hat mich herzlich dazu eingeladen ist das lieb von ihr.
Meine Liebe ich habe mich über deine Einladung sehr gefreut, und habe mir etwas ganz besonderes einfallen lassen ;-)

Da es ja gerade so warm draußes ist, dachte ich mir das was kühles, leichtes und fruchtiges perfekt wäre! Mein Blitzgedanke war sofort eine "Blaubeer-Joghurt Torte"diese kann man auch an heißen Sommertagen herrlich genießen.

Aber! Was schreibe ich hier, probiert sie doch einfach mal selbst aus ;-)




















Rezept: Blaubeer-Joghurt Torte für eine 18 cm Runde Form

    4                  Eier
300 g               Mehl
200 g               Zucker
200 ml             Öl
200 ml             Milch
    1 Pck           Backpulver


Blaubeer-Fruchtspiegel für den Boden

    4                 Blatt Gelatine
200 ml            Bio Heidelbeersaft
125 g              Frische oder gefrorene Heidelbeeren/Blaubeeren
  50 g              Zucker


Für die Blaubeer-Joghurtcreme

350 g              Skyr Joghurt (Blaubeere)
125 g              Frische Heidelbeeren
 1/2 Pck          Gelatine

Für die weiße Joghurtcreme

500 g              Griechischer Joghurt
1/2  Pck          Gelatine

Für den Schokoguss

200 g              Frische Schlagsahne
200 g              Zartbitter Schokolade







Zubereitung:


Für den Teig! Das Mehl mit dem Backpulver mischen und einmal durch sieben, damit später keine Klümpchen im Teig entstehen.
Danach die Eier zusammen mit dem Zucker ca. 10 Min auf höchster Stufe schaumig schlagen.
Nach den 10 Min auf niedrige Stufe runter stellen, im Anschluss direkt das Öl, die Milch und das Mehl hinzu geben kurz weiter rühren bis alles gut vermischt ist.
Das ganze in eine gefettete Backform geben und bei 150 Grad Ober/Unterhitze ca.80 Min backen je nach Ofen unterschiedlich (Stäbchentest).
Den Boden komplett abkühlen lassen und und einen Tortenring drum machen, später in dünne Böden schneiden. Wenn Böden übrig bleiben kann man diese wunderbar für Cake Pops verwenden.

Für den Fruchtspiegel! Blatt Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten. Saft, Zucker und Heidelbeeren in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Das ganze ca.5 Min köcheln lassen dann die Temperatur runter stellen und die Blatt Gelatine nach und nach dazu geben, so lange rühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
Die Masse so lange abkühlen lassen bis sie zu gelieren beginnt und die Konsistenz einer Konfitüre gleicht, erst dann kann man sie auf den Boden streichen und in den Kühlschrank stellen.

Für die Blaubeercreme! Ein Pck Gelatine nach Packugsanleitung zubereiten, zwei Schüsseln bereit stellen und in eine den Skyr Blaubeer-Joghurt geben. Wenn die Galatine lauwarm ist die hälfte der Gelatine zu dem Joghurt geben und gut durchrühren. Boden aus dem Kühlschrank holen, und die Creme auf dem Fruchtspiegel verteilen und wieder zurück in den Kühlschrenk stellen.

Für die weiße Joghurtcreme! Nun zu der letzten Schicht. Griechischer Joghurt mit der restlichen Gelatine vermischen und auf die Blaubeercreme verteilen und für eine Nacht zurück in den Kühlschrank.

Für den Schokoguss! Schokolade in kleine Stücke brechen und in eine Schüssel geben, die Schlagsahne in einem kleinen Topf erhitzen und über die Schokolade gießen und so lange rühren bis sie ganz flüssig ist.
Das ganze etwas abkühlen lassen und über die Torte gießen und nach Lust mit Frischen Früchten oder Schokolade garnieren und fertig ist die Blaubeer-Joghurt Torte.






 Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim nachbacken!




Montag, 4. Juli 2016

Farfalle mit Hackfleischsauce

Nichts besonderes aber lecker! Da ich mir ja einen Tag in der Woche gönne um das zu essen was ich möchte, habe ich mir ein einfaches leckeres Nudelgericht gezaubert.

Farfalle Nudeln mit Hackfleischssauce könnte ich übrigens nie genug von bekommen ;-)









Rezep

Zutaten:

500 g          Hackfleisch gemischt
400 g          Passierte Tomaten
500 g          Farfalle Nudeln
    1             Möhre
    1             Paprika Rot
    2             Stange Staudensellerie
    1             Zwiebel
    1             Knoblauchzehe
    1 EL       Steak-Gewürz
    1 EL       Thai-Curry
    1 TL       Majoran
    1 TL       Zimt
    1             Hand voll Frische Basilikumblätter
                   etwas Raps oder Olivenöl zum anbraten, und etwas Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Möhren, Paprika, Staudensellerie und Zwiebeln in sehr kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen, den Knoblauch durch eine Presse geben.
Hackfleisch in einen Mittleren Topf mit etwas Olivenöl scharf anbraten, anschließend die Zwiebeln, Knoblauch und die Gewürze hinzufügen und das ganze gut durchrühren. Die Temperatur etwas runter schalten und die Möhren, Paprika und Staudensellerie dazu geben und etwa 10 min köcheln lassen. Anschließend die Passierten Tomaten zu dem Fleisch-Gemüsemix geben, nochmal kurz aufkochen und zum schluß die Basilikumblätter hizufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Danach nur noch die Nudeln kochen und fertig ist das Nudelgericht;-)


Das Back Bienchen wünscht euch guten Appetit!