Dienstag, 2. Februar 2016

Exotische Verführung

Print Friendly and PDF
Heute habe ich euch aus dem aktuellen     Sweet Dreams Magazin     ein exotisches Backwunder mitgebracht.

Lasst euch von mir verführen mit einem Käsetorte der anderen Art.
Eine fluffige Creme gebettet auf knusprigen Kokosboden, verziert mit einem Maracuja-Häubchen und umhüllt mit Gerösteten Kokosspänen.

Dies hört sich nicht nur gut an, sondern es ist auch eine wahre Geschmacksexplosion im Mund.

 











































Rezept für eine 26 cm runde Springform

Zutaten für den Boden:

150 g          Kokoszwieback  (z.b. von Brandt )
75 g            weiche Butter

Für die Käsemasse:

2 Pck.         Vanillepuddingpulver
4 EL           Zucker
500 ml        Milch
1 kg            Magerquark ( 10 % F.i.Tr.)
3                 Eiweiß
1                 Eigelb

Für den Maracuja-Fruchtspiegel:

6                 Maracujas
100 ml        Maracujasaft
( ich habe von Eos Bio einen Mango Maracujasaft genommen )
1 EL           Speisestärke
ca.4 EL      Kokosspäne ( ich habe eine frische Kokosnuss verwendet )


Zubereitung

Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Zwieback zerbröseln oder mit dem Mixer zerkleinern, und mit der weichen Butter verkneten.
Die Teigmasse auf den Boden der Springform verteilen und festdrücken das ganze für etwa 30 min in den Kühlschrank stellen.
Vanillepuddigpulver mit Zucker und 480 ml Milch aufkochen, Quark in noch warmen Pudding einrühren. Den Ofen auf 100 Grad ( Umluft 80 ) vorheizen.
Eiweiß steif schlagen und unter die Pudding-Quarkmasse heben. Nun gebt ihr die Quarkmasse auf den Kokosboden, und streicht diese mit einer Winkelpalette oder einem Teigschaber glatt.
Das Eigelb mit der restlichen Milch verrühren, und vorsichtig mit einem Backpinsel auf die Masse streichen.
Käsetorte ca.60 min auf unterster Schiene backen. Dann im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Tür auskühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen, auf eine Platte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Die Maracujas halbieren, Fruchtfleisch auslöffeln und mit dem Saft aufkochen. Stärke mit etwas kaltem Wasser mischen und den Saft damit andicken und abkühlen lassen. Mit einem Löffel glatt auf die Käsetorte verteilen. Den Tortenring lösen. den Rand der Kokostorte mit den gerösteten Kokosspänen verzieren und fertig ist diese exotische Verführung.

Was sage ich dazu:

Als ich mir das Rezept durchgelesen habe, erschien mir die Mengenangabe der Zutaten für den Boden einer 26 cm Form sehr wenig.
Aber! Da ich ja ein Schleckermäulchen bin.... bevorzuge ich gerne den Boden etwas dicker.
Ansonsten ist alles großartig, dieses Rezept ist wirklich leicht zum nachbacken und sehr sehr lecker.
Ganz besonders gefällt mir die fluffige Creme, dass kommt dadurch das man das Eiweiß unterheben muss. Zusammen mit dem Pudding und dem Quark macht es das ganze zu einem leicht süßlichen Geschmack, dazu die leicht säuerliche Note des Fruchtspiegels oben drauf. Dies ist für mich bisher die perfekteste Käsetorte überhaupt.

Als kleinen Tipp: Ich habe für dieses Rezept eine 18-20 cm Springform benutzt.

Das Back Bienchen wünscht euch viel Spaß beim nachbacken!


Kommentare:

  1. Ooooh, die sieht sooooo gut aus! Schickst du mir schnell mal ein Stück - ich bräuchte es jetzt ganz dringend :D

    Liebste Grüße
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  2. Meine Liebe ist schon unterwegs, nur für dich gebacken.
    Ganz liebe Grüße zurück.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Du Süße. Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren, das sieht soooo lecker aus. ich liebe Cheescake und das hört sich richtig fruchtig an. Bussy
    LG Angelika Alexiou

    AntwortenLöschen
  4. Meine Torteria jetzt machst du mir aber ein schlechtes Gewissen, sollte ich diese nochmal machen bringe ich dir persönlich ein Stück vorbei ;-) Bussi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu! Liebes ich freue mich das du da bist. Angelika du musst mir aber unbedingt berichten wie du sie geschmacklich findest ;-) glg zurück

    AntwortenLöschen