Samstag, 18. Juni 2016

~ Zitronen-Biskuitrolle ~

Print Friendly and PDF

So langsam nervt es aber mit dem Regen, ich möchte endlich wieder Sonne ;-)
Dieses Meer an Wasser, was da vom Himmel runter kommt ist ja nicht mehr auszuhalten. Und um meine Laune nicht ganz zu verlieren habe ich mir überlegt etwas Gelbes auf den Tisch zu zaubern.

Ha! Dann hole ich mir die Sonne halt selbst ins Haus. Und zwar so, dass es mein ganzes Zimmer erhellt ja ja... ihr werdet sehen das geht, ich zeige es euch  ;-)

Sofort fiel mir eine Zitronen-Biskuitrolle ein! Mehr Helligkeit im Raum ging nicht mehr, aber was rede ich hier seht selbst was daraus geworden ist ;-)


 

Rezept

Teig:

  4               Eier
  1               Eigelb
90 g            Zucker
1   Pck.       Vanillezucker
80 g            Weizenmehl
1/2 TL        Backpulver
1  Prise       Salz


Zitronencreme:

350 g           Mascarpone
200 g           Lemoncurd


Zubereitung

Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Backblech einfetten und mit einem Backpapier belegen. Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver mischen, dies einmal fein durchsieben damit im Teig keine Klümpchen entstehen.
Die Eier, Eigelb, Vanillezucker und Zucker etwa 6 Minuten auf höchster Stufe schlagen, anschließend das Mehlgemisch auf niedrige Stufe unterrühren

Danach den Teig mit einem Teigspachtel auf das Backblech verteilen, und für ca. 10 Minuten auf mittlere Einschubhöhe backen.

Wenn der Biskuitteig fertig gebacken ist könnt ihr das Backpapier vorsichtig lösen, und anschließend in ein sauberes Küchentuch rollen. Das ist dafür, damit der Biskuit etwas feucht bleibt, und man ihn später besser rollen kann und er nicht bricht.

Für die Zitronencreme benötigt ihr Lemoncurd dieses kann man selbst herstellen oder fertig kaufen siehe hier. Ich habe sie selbst gemacht, weil es mir persönlich viel besser schmeckt ;-)
Hier mischt man das Lemoncurd einfach unter die Mascarpone, wenn die Konsistens noch zu fest ist, kann man noch etwas Frische Schlagsahne unterheben und fertig ist die Zitronencreme.

Wenn der Biskuitteig gut abgekühlt ist, streicht ihr die Zitronencreme gleichmäßig auf den Biskuit und rollt in einfach von einem Ende zum anderen Ende zusammen geht ganz einfach!

Tipp:

Ihr könnt die Zitronencreme auch zum ganieren verwenden, einfach in einen Spritzbeutel füllen mit einer schönen Tülle die euch gefällt, und los gehts.
Oder! Ihr könnt auch Früchte,Beeren oder auch Blümchen verwenden, da solltet ihr euren Fantasien keine Grenzen setzen fast alles ist erlaubt ;-)





Da ich noch ein Stück Salatgurke und Zirone übrig hatte, habe ich mir kleine Stücke geschnitten und sie als Eiswürfel eingefroren. Das müsst ihr unbedingt ausprobieren so erfrischend.


  

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken!


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen