Donnerstag, 6. Oktober 2016

Happy Birthday to you!

Print Friendly and PDF


Oh man, schande über mein Haupt! Eigendlich darf ich euch das hier garnicht schreiben. Mein Göttergatte hatte gestern Geburtstag, und seit Jahren habe ich ihm schon eine Schwarzwälder Kirschtorte versprochen.
Immer wieder hat er mich gefragt "und Schatz bekomme ich denn dieses Jahr eine"? Das eigendliche Problem war, dass ich Schwarzwälder Kirschtorte überhaupt nicht mag. Hallo! Hier geht es nicht um mich, sondern um das Geburtstagskind jawohl. Darum habe ich es mir dieses Jahr fest vorgenommen,  er hat mich garnicht mehr gefragt :-( Um so mehr hat er es verdient. Diesmal habe ich es endlich geschafft siehe da, eine Schwarzwälder Kirschtorte ;-)
















Rezept für eine Runde 17 cm Form

Zutaten 

Knetteig:

60 g               Weizenmehl
5   g               Backkakao
25 g               Zucker
1/2 Pck          Vanillezucker
1    TL            Kirschwasser
40 g               weiche Butter
1/2 gst.TL     Speisestärke

Biskuitteig:

2                    Bio Eier
50 g               Zucker
1/2 Pck          Vanillezucker
50 g               Weizenmehl
1 TL              Backpulver
13 g               Speisestärke
5   g               Backkakao
Msp.              gemahlenen Zimt

Füllung:

170 g             Kirschen, oder aus dem Glas
  2  EL           Kirschsaft
1 Pck             Tortenguss rot
25   g             Zucker
600 g             Frische Sahne
3 Pck             Sahnesteif
3 Pck             Vanillezucker
20  g              Puderzucker
1 Pck             gehackte Zartbitter Schokolade
1 Pck             Gelantine

Zubereitung:

1. Knetteig: Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben, dass ganze mit einem Mixer (Knethaken) erst auf niedrigster Stufe dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Anschließend den Teig auf den Boden der Springform auslegen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und für ca. 13-15 Minuten mittlerer einschub bei 160 Grad Ober/Unterhitze backen.
Nach dem backen den Boden von der Springform lösen und abkühlen lassen.

2. Biskuit: Eier in eine Rührschüssel geben und mit einem Mixer ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Zucker mit Vanillezucker mischen unter rühren mit einrieseln lassen. Mehl, Kakao, Backpulver, Speisestärke und Zimt mischen und nach den 5 Minuten Löffelweise zu den Eier geben. Den Teig in die gesäuberte Springform geben und bei selber Temperatur ca. 30 Min. backen und abkühlen lassen.
Den Biskuitboden zwei mal wagerecht durchschneiden.

3. Füllung: Sauerkirchen auf einem Sieb gut abtropfen lassen, den Saft auffangen und 100 ml abmessen und zur Seite stellen. Zum verzieren 10 Kirschen bei seite legen. Tortenguss mit Saft und Zucker nach Packungsanleitung zubereiten. Kirschen und Kirschsaft dazu geben und Rühren bis die masse sämiger wird. Kirschmasse auf den utersten Boden geben nicht bis ganz an den Rand füllen, und kurz in den Kühlschrank stellen. Gelantine nach Packungsanleitung zubereiten und etwas abkühlen lassen.  Vanillezucker, Sahnesteif und Sahne steif schlagen, beim rühren auf niedriger Stufe nach und nach die Gelantine dazu geben. Am Ende den Puderzucker vorsichtig unterheben. Etwas Creme zum garnieren zur Seite stellen, restliche Creme in eine Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle füllen, und die erste Schicht Creme auf die Kirschmasse mit dem untersten Boden geben. Den Nächten Boden auf die Creme legen und noch eine Schicht Creme darauf geben, und den letzten Boden quasi als Deckel oben drauf ;-) Nun wird die restliche Creme auf den Kuchen verteilt bis dieser komplett mit Creme bedeckt ist. Die Creme die ihr zur Seite gestellt habt, füllt ihr in einen anderen Sprizbeutel mit Sterntülle und garniert damit 8-10 Häubschen auf dem Kuchen und die Kirschen oben drauf. Und zum Abschluss nehmt ihr die Schokoraspeln und garniert sie an den Rand der Torte und fertig ist sie ;-)





Das Back Bienchen wüscht euch viel Spaß beim nachbacken!




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen